Samsung will Vista mit einem Flash-Laufwerk richtig auf Trab bringen

Allgemein

News_Samsung4GB.jpgHaben die Koreaner Angst vor einer zu langsamen Windows-Generation? Oder haben sie lediglich als Erste eine nette Marktlücke ausgemacht? Ja, das wird es wohl sein, was Samsung dazu bewegt, Microsoft unter die Arme zu greifen: Eine spezielle, auf Performance getrimmte 4 GByte Flash-Festplatte soll Vista unterstützen. Nicht als ROM, sondern als Cache.

Damit die Idee vom Extra-Boost für das neue MS-System auch funktioniert, greift Samsung in die Trickkiste und stellt einen besonders schnellen NAND-Speicher für Vista vor, berichteten heute Nacht unsere Kollegen aus der Testticker-Redaktion. So könne der aufgebohrte Solid-State-Baustein bereits 5.000 Anfragen pro Sekunde verarbeiten, behauptet der Hersteller.
Der Spezialcache sei bereits kompatibel mit Vistas “Windows Ready Boost”-Funktion. Damit habe Microsoft ohnehin geplant, Cachespeicher für eine Systembeschleunigung zu nutzen. Der zuständige Marketing-Mann Don Barnetson verspricht durch die Kombination mit dem NAND-Modul eine gewaltige Beschleunigung. Beim Preis für das 4 GByte-Schätzchen blieb Barnetson aber leider stumm. (rm)

Linq