Samsung schneidert Microsoft Vista ein Flash-Laufwerk auf den Leib

BetriebssystemData & StorageStorageWorkspace

Unerwartete Schützenhilfe erhalten die US-Betriebssystem-Macher aus Südkorea: Eine stabile 4 GByte Flash-Festplatte soll künftig Vista unterstützen. Nicht als ROM, sondern als Cache.

Damit die Idee vom Extra-Boost für das neue MS-System auch funktioniert, greift Samsung in die Trickkiste und stellt einen besonders schnellen NAND-Speicher für Vista vor.

Der Spezialcache sei bereits kompatibel mit neuen “Windows Ready Boost”-Technik, mit der Microsoft ohnehin geplant hatte, Cachespeicher für eine Systembeschleunigung zu benutzen.

Der zuständige Marketing-Mann Don Barnetson verspricht durch diese Kombination eine gewaltige Beschleunigung. Zumal Samsung für seinen Solid-State-Baustein eine Verarbeitung von 5.000 Anfragen pro Sekunde ankündigt. Beim Preis für das 4 GByte-Schätzchen blieb Barnetson aber stumm. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen