Mighty Mouse: Apple erfindet die kabellose Maus neu

MacWorkspaceZubehör

Drahtlose Funk-Mäuse sind eigentlich nichts Neues. Auch nicht, wenn dabei Bluetooth und ein paar Sondertasten zum Einsatz kommen. Warum Apple dann sein erstes derartiges Modell hochtrabend ankündigt, bleibt schleierhaft.

Nun gibt es 360 Tage nach der ersten “Mighty Mouse” eine kabellose Variante. Statt die übliche optische Abtastung wird ein Lasersensor – seit Jahren von Gamer-Mäusen bekannt – eingebaut. Also auch hier keine Innovation.

Fassen wir zusammen: Scrollball, mehrere Sensor-Tasten, eine präzise Auflösung, Bluetooth-Datenübertragung und ein praktisch unverändertes Design. Immerhin gibt es eine Stromsparfunktion, aber keine wiederaufladbare Akkuzelle, sondern profane Batterien.

Mächtige 69 Euro müssen Käufer der Mighte Mouse II berappen – und natürlich OS X auf dem Rechner installieren. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen