AOL: Gratis Mail-Dienst und neuer Messenger

NetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

Auch wer nicht Kunde von AOL ist, kann den Webmail-Dienst des Unternehmens nun kostenlos nutzen. Dieser bietet 2 GByte Speicherplatz sowie Spam- und Virenschutz.

AOL öffnet seinen Mail-Dienst für die Allgemeinheit. War er bislang AOL-Kunden vorbehalten, so kann sich nun Jedermann eine Adresse mit der Endung aol.de holen und über eine Webmail-Oberfläche mit Adressbuch, Kalender und Aufgabenliste verwalten. Außerdem ist der Zugriff mit dem Mail-Client via IMAP möglich ? gut dass der Speicherplatz mit 2 GByte großzügig bemessen ist. Ein kostenloser Spam- und Virenschutz sortiert zudem Werbemüll und mit Schädlingen infizierte Nachrichten aus.

Neben dem kostenlosen Mail-Dienst hat AOL auch eine neue Version des AOL Instant Messengers (AIM) vorgestellt. Dieser erlaubt nun den Zugriff auf den Bildbestand des Anwenders im AOL Fotocenter und das AOL-Mailpostfach. Darüber hinaus werden nun auch Audio- und Videochats unterstützt und der Anwender kann mehere AOL- und AIM-Namen hinterlegen, um mehrere Accounts gleichzeitig zu überwachen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen