Notebook: Apple Macbook Pro
Nicht ganz klein, stark, schwarz

MacMobileNotebookWorkspace

Eine echte Alternative zu Windows-Notebooks ist das schicke Macbook. Dank Intel-CPU läuft es sehr schnell und bietet zusätzlich eine Top-Ausstattung.

Testbericht

Notebook: Apple Macbook Pro

Die Nachfolger der Apple-Einsteiger-Notebooks der iBook-Serie heißen Macbook und kommen in drei Varianten: der Einsteigerversion für 1080 Euro im weißen Gehäuse und den 200 beziehungsweise 400 Euro teureren Spitzenmodellen in Weiß und Schwarz. Im Test ist das schwarze Topmodell, das sich außer durch die Farbe lediglich durch eine 20 GByte größere Festplatte – 80 anstatt 60 GByte – vom weißen Bruder unterscheidet.

Die Ausstattung der Topmodelle ist unbestritten zeitgemäß: 2-GHz-Core-Duo-CPU, 13,3-Zoll-Display, DVD-Brenner, WLAN/Bluetooth und im Deckel integrierte Webcam – Videotelefonie leicht gemacht. Das Display ist sehr hell, allerdings ist der Blickwinkel nur durchschnittlich. Etwas dünn ist die Speicherausstattung mit 512 MByte.


Schickes Design

Notebook: Apple Macbook Pro

Das schwarze Kunststoffgehäuse des Macbooks ist Apple-üblich stylisch gestaltet und deutlich hübscher anzusehen als die Vorgänger. Besser verarbeitet ist es obendrein, mit 2,36 Kilogramm aber vergleichsweise schwer. Ob allein das schwarze Finish 200 Euro Aufpreis wert ist, muss der designbewusste Notebook-Käufer selbst entscheiden. Etwas störend erweist sich in jedem Fall die schmale Kante, die das Gehäuseunterteil umläuft. Wenn man die Hand während der Arbeit längere Zeit auf der Handballenablage liegen hat, drückt sich diese Kante unangenehm in die Handfläche.

Die Performance des Macbooks ist dank Intel-CPU über jeden Zweifel erhaben, wenn es um Internet- und Büroanwendungen geht. Für 3D-Games taugt es allerdings nicht, dazu ist die Chipsatzgrafik zu schwach auf der Brust.

Preis, Leistung, Ausstattung und vor allem das Design des Macbooks sind mehr als konkurrenzfähig – fürs gleiche Geld gibt es im Lager der PC-Notebooks eher weniger geboten. Zumal auf den Macbooks Mac OS X und Windows XP stabil nebeneinander laufen. Das bietet kein Wintel-Mobil-PC.


Testergebnis

Notebook: Apple Macbook Pro

Hersteller:Apple
Internet:
www.apple.de
Preis: 1480 Euro

Note: sehr gut
Leistung (35%): sehr gut
Akkulaufzeit (20%): befriedigend
Ergonomie (20%): gut
Ausstattung (15%): sehr gut
Service (10%): sehr gut

Technische Daten
Prozessor: Intel Core Duo 2 GHz
Speicher: 512 MByte
Festplatte/Hersteller: 80 GByte
Display/Auflösung: 13,3 Zoll/1280 x 800 Pixel
Maße/Gewicht: 325 x 28 x 227 mm/2,36 kg

Messwerte
Akkulaufzeit: 3:12 (2:38) h:min

Fazit
Dank Intel-CPU ist das vergleichsweise leichte und sehr schicke Macbook sehr flott und eine echte Alternative zu Windows-Notebooks