Komfortabel mit RSS-Feeds arbeiten
RSS-Feeds-Implementierung

BetriebssystemBrowserNetzwerkeOffice-AnwendungenSoftwareWorkspace

Vista kommt mit einer RSS-Implementierung – erkennt der Browser, dass auf einer Webseite RSS-Feeds integriert sind, ist eine neue Schaltfläche aktiv.

Ebenfalls erstmals in der aktuellen Vista-Build funktionsfähig ist die RSS-Implementierung. Erkennt der Browser, dass auf einer Webseite RSS-Feeds integriert sind, ist eine neue Schaltfläche aktiv. Ein Klick darauf genügt, um die Überschriften der hinterlegten Feeds zu laden und dann zu den hinterlegten Nachrichten zu wechseln.

Ähnlich komfortabel geht der Umgang mit RSS-Feeds aber auch vonstatten, wenn Sie den Internet Explorer ab Version 5 um das clevere Tool Chrysanth Netime Channel erweitern. Feeds zeigt die Software direkt im Browser an, per Klick mit der rechten Maustaste können Sie beliebige Channels abonnieren und die Verwaltung erledigen Sie mit Hilfe der Chrysanth-Toolbar.

Anwender, die RSS-Feeds lieber in Outlook 2000/2003 lesen möchten, greifen zu RSS Popper. Das Tool erweitert Outlook um eine aus zwei Buttons bestehende Bedienleiste, über die der Anwender neue Feeds hinzufügen und bereits abonnierten RSS-Nachrichtenkanäle verwalten kann. Außerdem können Nutzer ihre abonnierten RSS-Quellen in eine OPLM-Datei (Bookmark-Liste von RSS-Feed-Adressen) exportieren und diese Datei danach in den RSS Popper importieren.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen