Microsoft bestätigt iPod-Konkurrenten Zune

WorkspaceZubehör

Zum Marktstart will man gleich ordentlich loslegen und Apple Kunden abspenstig machen, zum Beispiel indem man deren iTunes-Musikbestand überprüft und die gleichen Songs beim Microsoft-Dienst freischaltet.

Gerüchte um den Audioplayer von Microsoft gab es in den letzten Wochen reichlich, selbst zahlreiche technische Details wurden vorab kolportiert. Fehlte bislang eigentlich nur die Bestätigung des Herstellers – die dieser, wie die Kollegen von The Inquirer berichten, nun nachreicht. Laut Chris Stephenson, Chef der Entertainment-Sparte von MSN, soll Zune tatsächlich über WLAN-Fähigkeiten verfügen und auch ein größeres Display als der iPod mitbringen. Doch nicht nur mit Hardware-Details ködert man die Apple-Kunden, sondern auch anderen Schmankerln: So soll beispielsweise eine Software den Bestand an iTunes-Songs überprüfen und die Musikstücke beim Microsoft-Dienst freischalten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen