Windows XP mit Vista-Look durch Freeware
Sidebar unter XP nutzen

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehörZusammenarbeit

DieMicrosoft-Entwickler dürfte es überrascht haben, dass ausgerechnet ein Allerwelts- Feature wie die Sidebar so viel Aufsehen erregt.

Die Microsoft-Entwickler dürfte es überrascht haben, dass ausgerechnet ein Allerwelts-Feature wie die Sidebar so viel Aufsehen erregt. Entsprechend viele Anwender beschweren sich in den einschlägigen Diskussionsforen darüber, dass im aktuellen Vista- Build keine Sidebar mehr zu finden ist. Die Integration dieser Vista-Komponente stellt aber ebenso wenig eine Herausforderung dar wie der Switch auf die Aero-Oberfläche. Es genügt, das Tool Desktop Sidebar 1.05 Build 94 zu installieren und das Programm zu starten.

Standardmäßig finden sich in der Alternativ-Sidebar Wetterinfos, Registerkarten für den schnellen Zugriff auf Messenger, E-Mail-Konten und News. Weitere, als Panels bezeichnete Plug-ins laden Sie von der Hersteller-Homepage herunter. Hier finden Sie auch andere Skins, um die Optik Vista-ähnlich zu gestalten.

Besonders empfehlenswert ist hier Vista Beta1AeroStyle Compact. Dieses Paket kommt dem Original am nächsten. Um den Skin zu aktivieren, wechseln Sie in den Ordner, in dem Sie die entsprechende Datei gespeichert haben, doppelklicken anschließend auf das Package und bestätigen zum Abschluss mit OK.

Vorsicht: PC Professionell rät von den zahlreichen im Web angebotenen, gepatchten Vista-Sidebars ab. Hierbei handelt es sich zwar um die Originaldateien, die aber von mehr oder minder begabten Programmierern so modifiziert wurden, dass sie auch unter Windows XP laufen. Da der Anwender aber nicht weiß, was in solcherart gepatchten Tools noch alles versteckt ist, sollte er lieber zu offiziellen Programmen greifen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen