Spezielle Google-Suche findet Inhalte für Sehbehinderte

E-CommerceMarketingNetzwerke

Die neueste Arbeit aus den Google Labs ist die “Google Accessible Search” – sie analysiert zuvor den HTML-Code auf Benutzbarkeit für Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit – und spuckt nur die brauchbaren Ergebnisse aus.

Die neue Sehbehinderten-Suchfunktion von Google, die derzeit nur in der Betaversion verfügbar ist, sortiert Suchergebnisse nach Nutzbarkeit für Sehbehinderte. Die “Google Accessible Search” ist minimalistisch aufgebaut wie das erste einfache Google-Interface und zeigt in den Ergebnissen vor allem die Seiten mit einem einfachen Layout und besserer Schrift-Lesbarkeit an.

Kurz gesagt: Seiten, die mit Vorleseprogrammen oder Braille-Geräten umwandelbar sind, werden zuerst angezeigt. Chaos-Seiten mit vielen HTML-Frames oder Schrift in Form von Grafikdateien haben hier keine Chance.

Entwickelt wurde die Suche vom blinden Google-Programmierer T. V. Raman. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen