Waschtag per Handy erledigen

Big DataData & StorageMobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Ein Hersteller testet gerade “intelligente” Waschmaschinen und Trockner, deren Funktionen sich via Handy und Computer fernsteuern lassen. Der Gerätestatus wird automatisch an TV, Mobiltelefon oder PC übertragen.

Die Whirlpool Corporation, der weltweit größte Hersteller von Haushaltsgeräten, startete Anfang dieser Woche die praktische Versuchsreihe “Laundry Time” in ausgesuchten US-Haushalten. Die Konzeptgeräte seien in der Lage, ihre Besitzer mit Benachrichtigungen auf Handydisplay und Computerbildschirm auf dem Laufenden zu halten. So melden “kluge” Geräte, dass man vergessen hat, sie zu starten, dass nun Wasser abgepumpt werden müsse, ein Umfüllen in den Trockner anstehe oder es einen bedeutenden Wasserverlust gebe.

Umgekehrt lässt sich aus der Ferne ein Programm beenden oder die Maschine nach der Arbeit abschalten, um Strom zu sparen.
Beim US-Pilotprojekt hat Whirlpool Partner wie Microsoft, Hewlett-Packard und Panasonic im Boot. Ziel sei es nicht so sehr, die Technik zu beherrschen – das sei bereits kein Problem mehr – sondern die Erwartungen, Wünsche und Gewohnheiten des Konsumenten zu studieren, um die Geräte besser anzupassen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen