LaCie mit neuen Flachbildschirmen

KomponentenWorkspaceZubehör

Die Highend-Monitore sind vor allem für Grafikprofis gedacht. Sie werden werksseitig für präzise Helligkeit und Farbgebung feinjustiert und verfügen über eine 12-Bit-Gammakorrektur für glatte Farbverläufe.

Die Monitor-Serie LCD 300 von LaCie umfasst drei Geräte mit 19, 20 und 21 Zoll und ist für Anwender konzipiert, die auf einheitliche Helligkeit und präzise Farben über die gesamte Bildfläche hinweg angewiesen sind. Für glatte Farbverläufe sorgt eine 12-Bit-Gammakorrektur, ein Blickwinkel von 178 Grad soll Graustufeninvertierungen und Kontrastverluste bei ungünstigen Sichtpositionen verhindern.

Bei anspruchsvollen Arbeiten schirmt ein Monitorfilter das gegen äußere Lichteinflüsse ab. Die Blende ist zudem mit einem einziehbaren Haken für ein Farbmessgeräts versehen.

Die Monitore werden mit Lacies Kalibrierungssoftware blue eye pro ausgeliefert, mit der sich unter anderem auch zwischen mehreren Farbumgebungen oder Test- und Berichtsfunktionen hin- und herschalten lässt, und die die Feinjustierung mit präziser Weißpunkteinstellung und Referenzpunktkalibrierung beherrscht.

Das 19-Zoll-Modell kostet 1069 Euro, das 20-Zoll-Modell 1369 Euro und das 21-Zoll-Modell 1819 Euro. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen