Datenbanken von Firmen im Visier von Hackern

SicherheitSicherheitsmanagement

Die Zahl der Attacken auf Datenbanken, die zumeist aus Osteuropa und Asien gestartet werden, hat sich in den vergangenen Monaten vervielfacht.

Hacker gehen offenbar immer gezielter gegen die Datenbanken von Firmen vor, das berichtet zumindest der amerikanische Sicherheitsdienstleister SecureWorks. Nachdem man in den ersten Monaten des Jahres bei seinen Kunden täglich noch rund 100 bis 200 Angriffe feststellte, bei denen versucht wurde, via SQL Injection eigenen Code in Webanwendungen einzuschleusen, schnellte deren Anzahl im weiteren Jahresverlauf auf 1000, 4000 und schließlich 8000 Attacken pro Tag hinauf.

Bedenklich sei dies vor allem, da es sich nicht um weit gestreute Angriffe wie etwa bei Würmern handele, sondern um gezielte Attacken jeweils auf ein bestimmtes Unternehmen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen