Firefox wächst und wächst und wächst

Allgemein

Das muss ein Alptraum für Microsoft sein: Mit jedem Quartalsbericht hat sich die Position des Firefox-Browsers in Europa verbessert. Vor allem in Deutschland nutzt bereits jeder Vierte Websurfer das freie Tool aus dem Hause Mozilla.

Die aktuellen Zahlen stammen von Web Side Story. Laut Juni-Analyse erreiche Firefox in den USA nur knapp zehn Prozent Anteil, Deutschland bildet die Spitze mit 26,8 Prozent des Browser-Markets. Die genauen Zahlen im Vergleich gibt es hier.

“Die Deutschen haben schon immer gerne Alternativen zu Microsoft in Anspruch genommen. Überhaupt hat sich Firefox stärker in Europa als in Amerika verbreitet”, beobachtete Analyst Geoff Johnston. Wo Firefox zulege, gehe das praktisch immer zu Lasten des Internet Explorers von Microsoft. (rm)