Microsoft zieht “Private Folder” zurück

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Kaum angekündigt und schon vorbei: Der Softwaregigant zieht sein kostenloses Tool zurück.

Kürzlich hatte Microsoft eine neue Verschlüsselungs-Software namens “Private Folder” herausgebracht, die Besitzern eines lizensierten Windows als Goodie die Verschlüsselung einzelner Ordner ermöglichen sollte (wir berichteten).

Zwar gibt es bisher dafür auch eigene Tools, doch warum mühselig welche besorgen, wenn man das auch als kostenfreies Betriebssystem-Add-On haben kann?

Die Freude über das kostenlose Tool währte nicht lange . Einige Anwender, darunter wohl Administratoren und Eltern, die lieber die Dateien ihrer Kinder überwachen, waren nicht so erbaut von diesem Angebot und erreichten mit ihren Protesten, dass Microsoft das Tool zurückzog.

Die gute Nachricht: Das Tool steht immer noch zum Download bereit, wenn man die richtige Adresse kennt. Wer es noch haben will – besser heute als morgen downloaden, solange es noch da ist. (Voraussetzung: ein gültiger WGA-Check der Windows-Version!). (oa/mk)

Kommentare zu dieser Nachricht finden Sie übrigens hier auf dem Internet-Professionell-Weblog.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen