Matsushita produziert LCD-TV-Geräte in Mütterchen Russland

Allgemein

INQ_MatsushitaRussland.jpg Den japanischen Riesenkonzern Matsushita Electric Industrial Co. hat die Abenteuerlust gepackt. Heute gab er bekannt, ab September TV-Flachbildschirme in Russland bauen zu wollen. Das Ziel ist klar: Mit der eigenen Marke (diesmal also nicht unter Panasonic) die “emerging markets” zu erobern.

Allerdings sind die Matsushita-Manager so clever, nicht ihre Technologie zu exportieren. Statt dessen schicken sie von Japan aus die einzelnen Komponenten nach Kaliningrad, wo sie ein lokaler Partner zu kompletten LCD-TV-Sets vereint. Auch das überraschend, denn sonst setzt der Konzern gerne auf Plasma-Bildschirme. Der brandneue Konzern-Präsident Fumio Ohtsubo kündigte gerade erst “aggressive Investments” für Plasma- und Computerchip-Technologien an. Und natürlich die fast unvermeidlichen Kostenkürzungen… (rm)