Dell bringt den neuen WiFi 802.11n-Standard für seine Notebooks

Allgemein

INQ_DellWiFinotebook.jpg Auf eine Steckkarte platzierte Dell die Wireless-Elektronik von Morgen. Das ist insofern gut mitgedacht, weil der neue Dual-Band-Standard noch nicht ganz in trockenen Tüchern ist. Falls sich also noch Änderungen in letzter Minute ergeben, könnte Dell die ganzen Karten umtauschen, statt alle damit ausgelieferten Inspiron-Notebooks zurückrufen und umbauen zu müssen.

Die Karte – es gibt sie auch einzeln für 59 Dollar (47 Euro) – verspricht eine (theoretische) Netzwerk-Performance von bis zu 270 Mbit/s. Später soll der Standard sogar auf sagenhafte 600 Mbit/s aufgebohrt werden. Wo WiFi 802.11n noch nicht zur Verfügung steht (momentan so gut wie nirgends), könne die von Broadcom gefertigte Karte auch auf die niedrigeren 802-Modi herunterschalten. Das wird anfangs auch bitter nötig sein, denn der neue n-Standard wird noch vom “Institute of Electrical and Electronics Engineers” (IEEE) begutachtet. Mit der finalen Version rechnet man nicht vor 2007 – mit großartigen Änderungen allerdings auch nicht. (rm)

Linq