DDR immer noch erfolgreicher als DDR-2

Allgemein

Obwohl es die DDR-2-Speichermodule nun schon eine Weile gibt, schaffen sie es nicht, den Vorgänger DDR zu überholen.

Im gesamten DRAM-Markt wurden laut Online-Börse DRAM Exchange rund 3,94 Milliarden Euro im ersten Quartal 2006 umgesetzt. Während der DDR-Chip insgesamt mit fast 60 Prozent den DRAM-Markt klar beherrscht, verkauft sich der neuere DDR-2 doch nur halb so gut wie sein günstiger Vorläufer.

Bei der Modulgröße dominiert der 512 MB-DIMM mit 55,5 Prozent Marktanteil. Die 256 MB-DIMMs liegen bei 21,3 Prozent. Bei den Herstellern hat Kingston Technology mit 19,5 Prozent die Nase vorn. Alle anderen liegen im einstelligen Bereich. (rm)

Linq