Intempo verpasst dem Digitalradio Schlankheits- und Schönheitskur

WorkspaceZubehör

Auf den ersten Blick sieht dieser Radioempfänger so aus, als stamme er aus dem Hause Apple. Dabei steckt ein kleiner britischer Anbieter hinter dem digitalen Schmuckstück.

Der DAB-Receiver PP-01 von Intempo sieht aus wie nach einer längeren Schlankheitskur: leicht (1,5 kg), dünne Taille und ein elegantes Äußeres, das vom Kunden noch auf seine optischen Präferenzen abgestimmt werden kann.

Hinter der bedruckbaren und austauschbaren Frontblende verbergen sich die superflachen NXT-Lautsprecher, die für einen respektablen Sound sorgen. Unterwegs reicht die Batterieladung für 20 Stunden Soundgenuss. Via Line-In-Buchse können MP3-Player angeschlossen werden. Intempo verlangt für die optische und digitale Reizflut umgerechnet knapp 150 Euro. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen