Exploit für Leck in Powerpoint

SicherheitSicherheitsmanagement

Bereits mehrere Proof-of-Concepts kursieren Sicherheitsexperten zufolge im Internet. Bislang bringen sie das Microsoft-Programm aber lediglich zum Absturz.

Wie das Internet Storm Center berichtet, ist in der vergangenen Woche eine bislang unbekannte Schwachstelle in Powerpoint aufgetaucht, für die mittlerweile schon drei Demonstrationen existieren, wie sich das Leck ausnutzen lässt. Zwar bringen diese bisher nur das Programm zum Absturz, es wird jedoch damit gerechnet, dass bald ein Exploit entwickelt wird, mit dessen Hilfe sich auch Code ausführen lässt.

Microsoft arbeitet bereits an dem Problem und empfiehlt einstweilen, beim Öffnen unverlangt zugesandter Powerpoint-Dateien vorsichtig zu sein.

Betroffen sind die Powerpoint-Versionen 2000 bis 2003. Ob auch der Powerpoint Viewer betroffen ist, ist noch unklar. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen