Datenklau: Vodafone verklagt Telecom Italia

Allgemein

Mobilfunkanbieter Vodafone hat sich Streit gesucht und ist in Italien fündig geworden. Festnetzanbieter Telecom Italia soll für unerlaubtes Daten-Mining bitteschön eine runde halbe Milliarde Euro Schadensersatz an den britischen Mobilfunkkonzern überweisen.

Der Vorwurf lautet, dass die Telecom mit ihren 80 Prozent Marktanteil die Festnetzanschlüsse überwachte, durch die Verbindungsdaten herausfand, welcher ihrer Kunden ein Mobiltelefon eines Konkurrenten benutzt und ebendiese Erkenntnisse an die eigene Mobilfunktochter (TIM) weitergab zwecks zielgerichteter Abwerbeversuche. Diese clevere Marktingaktion muss erfolgreich gewesen sein, denn seit 2005 gewann TIM immerhin 3,5 Millionen Kunden. Vor 2005 verlor das Unternehmen zehntausende Kunden pro Monat.
Vodafone richtete seine Klage nun an das italienische Kartellamt. (Tony Dennis/rm)

Linq