Schock: Dell streicht seine Rabatte in den USA zusammen

Unternehmen

Der texanischen PC-Hersteller kündigte gestern noch an, zahlreiche Preisnachlässe für Privatkunden und kleine Unternehmen abzuschaffen.

Da haben wir uns angesichts der beginnenden Rabattschlacht zwischen AMD und Intel schon auf einen preiswerten PC-Herbst gefreut, und dann kommt Dell mit der Nachricht, die gewohnten Rabatte auf verschiedene Produktlinien um rund 70 Prozent und auf Einzelprodukte um 80 Prozent zu kürzen.

Alle Änderungen in der Preisstruktur werden die kommenden 12 bis 18 Monate eingepflegt. Betroffen seien insbesondere die mannigfaltigen Preisrabatte, die bisher in Kunden-Direktanschreiben angeboten wurden. Die ersten Rabattrücknahmen stehen für Notebooks und Fernsehgeräte an.

Eine derartige Aktion sei für Deutschland aber nicht geplant, teilt Stefan Böttinger von der hiesigen Dell-Pressestelle mit. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen