Packard Bell verbaut einen PC im Fernsehgerät

Allgemein

Die konsequente Vereinigung von Großbildfernseher – 32 Zoll LC-Display mit Lautsprechern – und PC-System probiert nun die Noch-NEC-Tochter zunächst auf dem englischen Markt aus.

Die Zutaten des “Packard Bell Smart TV S320” klingen vielversprechend: Zwei Digitaltuner für das gleichzeitige Aufnehmen und Fernsehschauen, eine Jukebox, Wi-Fi-Modul, VoIP-Telefonie und natürlich eine Fernbedienung.

Hinzu kommen ein DVD-Brenner und eine HDMI-Schnittstelle für den Anschluss der künftigen HD-Laufwerke. Der PC ist ein “iTwin all-in-one”, also ein kompakter Spielerechner. Der Preis soll bei rund 2.900 Euro liegen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen