Microsoft und Yahoo verknüpfen ihre Messaging-Dienste

Netzwerke

Nutzer des Windows Live Messengers und des Yahoo Messengers können nun miteinander kommunizieren, ihren Online-Status einsehen und auf die gleichen Emoticons zurückgreifen.

Microsoft und Yahoo haben ein Beta-Programm zur Verknüpfung ihrer IM-Dienste angekündigt. Zumindest Nutzer des Yahoo Messengers with Voice können sich bereits dafür anmelden, auf den Seiten des Windows Live Messengers von Microsoft geht das bislang noch nicht.

Durch die Zusammenschaltung können die User beider Dienste Textnachrichten austauschen und dienstübergreifend sehen, ob ihre Freunde online sind. Zudem werden auch die persönlichen Statusbotschaften und Offline-Nachrichten übertragen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen