Lenovo will in deutschen PC-Massenmarkt einsteigen

KomponentenPCWorkspace

Der chinesische Hersteller will am liebsten noch in diesem Jahr PCs an Privatnutzer verkaufen.

Bislang konzentriert sich Lenovo in Deutschland auf den Verkauf von Notebooks und PCs an Firmenkunden, doch laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung bereitet man den Einstieg in den Massenmarkt vor – und erhöht damit den Druck auf die etablierten Anbieter, insbesondere Dell. Denn während man in China mit eigenen Geschäften vertreten ist, plant man hierzulande nicht den Aufbau einer Ladenkette, das wäre zu teuer. Stattdessen will man die Rechner via Telefon und Internet vertreiben.

Die ersten PCs will man laut Yuanqing Yang, dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates, noch in diesem Jahr an deutsche Konsumenten verkaufen, spätestens jedoch Anfang 2007. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen