Fujifilm-Kamera erkennt Gesichter

WorkspaceZubehör

Die Finepix S6500fd soll Gesichter im Bild aufspüren und die Kameraeinstellungen automatisch anpassen, so dass diese scharf und mit natürlichen Hauttönen aufgenommen werden.

Das Fotografieren von Personen und dabei insbesonder Gesichter hat Fujifilm als Problemzone vieler Fotografen ausgemacht und der Finexpix S6500fd eine Gesichtserkennung spendiert. Die Elektronik der Kamera analysiert automatisch die Motive und erkennt bis zu zehn einzelne Gesichter. Dann werden Fokus und Belichtung automatisch so eingestellt, dass alle Gesichert nicht nur scharf abgebildet werden, sondern auch natürlich wirken.

Die S6500fd besitzt ein Super-CCD mit 6,3 Megapixeln und ein 10,7fach-Zoomobjektiv (28 bis 300 Millimeter). Sie erreicht eine Empfindlichkeit bis zu 3200 ISO, was vor allem Aufnahmen bei wenig Licht erleichtern soll, und dem Fotografen in vielen Situationen den Blitz erspart.

Wer sich nicht entscheiden kann, kann im Modus “Natural Light & Flash” zwei Aufnahmen hintereinander schießen – eine ohne und eine mit Blitz, die zum sofortigen Vergleich auf dem Display nebeneinander angezeigt werden.

Die Finepix S6500fd speichert auf xD Picture Cards und ist ab September im Handel erhältlich. Einen Preis nannte Fujifilm noch nicht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen