Verwirrung um Vorabversion von Firefox 2.0

BrowserDeveloperIT-ProjekteSoftwareWorkspace

Eine seit Montag im Netz kursierende Vorabversion von Firefox 2 sorgt derzeit für Missverständnisse.

Die von diversen Fanseiten, Hightech-Portalen und nicht zuletzt Mozillas eigenen ftp-Seiten in Umlauf gebrachte Version sei nur ein sogenannter Release Candidate, also eine Vorabversion zur offiziellen Beta, stellte Mozilla-Europe-Präsident Tristan Nitot soeben klar. Die tatsächliche Betaversion, die als aussagekräftige Vorschau auf die im Herbst erwartete Finalversion gilt, lässt noch ein paar Tage auf sich warten.

Wichtig dabei: Mozillas neuer Anti-Phishing-Filter gleicht Webseiten automatisch mit einer aktuellen Phisher-Blacklist ab. Alternativ bietet der Browser auch die Option an, über die Anti-Phishing-Funktion von Google fündig zu werden. Dienste anderer Anbieter sollen zukünftig ebenfalls verwendet werden können.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen