iPod nano in neuer Rüstung

WorkspaceZubehör

Manche Menschen lernen aus ihren Fehlern. Firmen auch. So wie Apple nach dem Ärger mit verkratzten iPod nanos. Konsequenz: Das Nachfolgemodell wird in ein kratzfestes Metallgehäuse eingeschweißt.

Damit das Gerät nicht so kalt wirkt oder vor lauter Fingerabdrücke verschmiert, kriegen die Metallgehäuse einen schicken Anstrich, und zwar in diversen poppigen Farben. Damit knüpft die zweite Nano-Generation an die früheren iPod Mini (Bild) an.

Die nano-Gehäusegröße soll gleich bleiben, die Kapazitäten werden mit 8 GByte gehandelt, wobei auch Top-Modelle mit bis zu 12 GByte möglich seien. Ob es noch zu Weihnachten mit dem nano II klappt, lässt Apple nach wie vor unklar. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen