Filmindustrie baut auf Bittorrent

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Vier Filmstudios wollen ihre Werke künftig auch über die P2P-Technik Bittorrent vertreiben.

Nachdem Warner schon im Mai ankündigte, Filme und Serien via Bittorrent verkaufen zu wollen, ziehen nun mit Hard Sharp Video, Egami Media, Koch Entertainment und The Orchard vier weitere Studios mit zusammen rund 1600 Filmen nach. Bei Bittorrent schraubt man derweil an einem passenden Online-Shop für die Videos, der voraussichtlich im Herbst fertig werden soll. Wieviel dann die Filme kosten sollen, ist allerdings noch unbekannt. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen