Wissenschaft beweist: Online-News nach 36 Stunden halbtot

Allgemein

Wir wussten das zwar vorher, aber uns fragt ja keiner. Internationale Eierköpfe fanden heraus, dass Online-News sofort gelesen werden, und dann immer weniger.

Medienforscher an der US-Universität Notre Dame unter Leitung des ungarischen Physikers Albert-László Barabási belegten durch umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen, dass Online-News direkt nach ihrem Erscheinen am Häufigsten gelesen werden. Danach nimmt die Lesefrequenz stetig ab, bis man nach 36 Stunden vom baldigen Versinken im Ozean des Vergessens sprechen kann. Ok. Und ausserdem lesen Surfer lieber auf übersichtlichen Webseiten als auf solchen mit einem “interessanten Design”.

Linq
Physicsweb