IBM präsentiert Lotus Notes für Linux

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Ab heute gibt es Lotus Notes 7 in einer Version für das freie Betriebssystem.

Ein Jahr früher als geplant bringt IBM Lotus Notes als Desktop-Lösung für Linux auf den Markt. Bislang konnten Nutzer des freien Betriebssystems lediglich Notes für Windows in der Emulation Cross Over Office laufen lassen.

Als Hersteller von Collaboration-Software bietet IBM damit Unternehmen jeglicher Größe Linux-Unterstützung und somit die bislang größte Auswahl an Betriebssystemen. “Derzeit beträgt das Wachstum für Collaboration Software auf Linux bei IBM über 200 Prozent pro Jahr”, fasst Robert Schneider, IT Spezialist Lotus Software, IBM Software Group Deutschland, zusammen.

Laut einer Umfrage unter 400 Entwicklern durch die Evans Data Corporation wird die Anzahl der Linux-Entwickler die Anzahl der Entwickler auf Windows bald überflügeln. (ds)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen