Verizon und T-Mobile dürfen für US-Wireless-Lizenzen bieten

Allgemein

Die beiden Telekom-Konzerne haben soeben von der amerikanischen FCC (Federal Communications Commission) grünes Licht bekommen, bei der künftigen Mega-Versteigerung teilzunehmen.

Ab dem 9. August wird die FCC die neuen Lizenzen der “Advanced Wireless Services” versteigern. Die staatliche Kommission erwartet Einnahmen zwischen umgerechnet 6,4 und 12 Milliarden Euro.

Von 171 Bewerbern sind 81 dabei, seit dem Wochenende nun auch Verizon Wireless und T-Mobile.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen