T-Com-Offensive gegen Mobilfunkanbieter

MobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Mit dem Universaltelefon “T-One” sollen verlorene Kunden von den Mobilfunkbetreibern zurückgelockt werden. Damit das klappt, gibt es ein paar schöne Extras.

Die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, T-Com, will unbedingt Festnetzkunden zurückgewinnen. Daher bietet man Mehrpersonenhaushalten an, bis zu vier T-One-Handys an eine DSL-Buchse anschließen zu dürfen. Jedes Familienmitglied bekommt ein eigenes Telefon mit einer eigenen Rufnummer, zwei können gleichzeitig telefonieren.

“Je mehr Familienmitglieder über T-One telefonieren, umso günstiger wird es”, lockt T-One-Projektleiter Volker Binder. Ohnehin fällt die Monats-Flatrate mit 9,95 Euro recht überschaubar aus. T-Com-Chef Walter Raizner will das neue Festnetztelefon, das der Kunde wie ein Handy mitnehmen und überall nutzen kann, kurz nach den Sommerferien präsentieren.

T-One nutze automatisch das günstigste Funknetz und zeigt es im Display an. Heimgekehrt schaltet das Telefon wieder auf den heimischen Funkrouter (WLAN) um und telefoniert via DSL. Unterwegs dürfen T-One-Kunden auch die über 7.500 öffentlichen Telekom-Hotspots nutzen. Bis Ende 2007 will Raizner 500.000 T-One-Kunden gewinnen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen