Stromschlag: Hewlett Packard muss Flachbildschirm zurückrufen

CloudServerSicherheitSicherheitsmanagementWorkspaceZubehör

Der türkische Industrie- und Handelsminister warnte am Wochenende seine Bevölkerung, dass es einen HP-Monitor gibt, der seinen Besitzern einen elektrischen Schlag versetzen könnte.

Unter Verdacht ist das Flachbild-Modell L2035, das in 37 Ländern der Welt verkauft wurde. Bislang gibt es nur einen bekannten Fall von einem Stromschlag durch diesen Monitor, doch das veranlasste die türkischen Offiziellen trotzdem, zu handeln. Hewlett-Packard und Philips Consumer Electronics BV stoppten daraufhin den Verkauf der Geräte und suchen nun nach dem möglichen Defekt. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen