Mainboard: Aopen i975Xa-YDG
ATX für Intel-Mobile-CPU

KomponentenWorkspace

Aopen liefert mit dem i975XaYDG ein vollwertiges ATX-Mainboard für einen energiesparenden Mobil-Prozessor. Eine Besonderheit der Platine ist der externe Serial-ATA-2-Anschluss.

Testbericht

Mainboard: Aopen i975Xa-YDG

Bisher waren Mainboards für Mobilprozessoren meist nur im kleinen Micro-ATX-Format zu bekommen. Das i975Xa-YDG von Aopen ist dagegen eine ausgewachsene ATX-Platine mit dem crossfiretauglichen 975X-Chipsatz von Intel. Reicht die Leistung eines Core-Duo-Prozessors nicht mehr aus, lässt sich das Mainboard nach einem BIOS-Update auch mit dem zukünftigen Core 2 Duo bestücken. Der große Vorteil des Core 2 Duo liegt im niedrigen Energieverbrauch. Die Leistungsaufnahme des im Test eingesetzten Core Duo T2300 liegt gerade einmal bei etwa 30 Watt gegenüber 95 Watt bei einem ähnlich schnellen Intel Pentium D 920.

Eine Besonderheit des Mainboards ist der externe Serial-ATA-2-Anschluss. Damit lassen sich externe Festplatten ohne Neustart problemlos an- und abstecken. Aopen hat dafür extra einen zusätzlichen Controller mit auf die Platine gepackt. Unverständlich bei einer 280-Euro-Platine ist allerdings die Verwendung der »kleinen« ICH7-Southbridge ohne S-ATA-Raid-Unterstützung. Vor allem, weil der zusätzliche Parallel-ATA-Chip von ITE für die älteren IDE-Platten RAID bietet. Eher eine Spielerei ist die beiliegende Infrarot-Fernbedienung.


Testergebnis

Mainboard: Aopen i975Xa-YDG

Hersteller: Aopen Internet
Produktname: i975Xa-YDG

Internet: www.aopen.de
Preis 280 Euro

Note: gut
Leistung (40%) gut
Ausstattung (30%) gut
Ergonomie (20%) gut
Service (10%) gut

Technische Daten:
Sockel Sockel 479
Chipsatz Intel 975X
Steckplätze 4 x DDR2-667, 2 x PCI-E x16, 2 x PCI
Schnittstellen 5 x S-ATA 2, 3 x IDE, 1x Firewire, opt. S-PDIF-in/-out, 4 x USB, 1 x GBit-LAN

Messwerte:
CCWS 2004 32,3 (32,1) Punkte
Cinebench 456 (464) Punkte

Fazit:
Ein vollwertiges ATX-Mainboard für einen energiesparenden Mobil-Prozessor.