Tour de France auf Google Maps verfolgen

Allgemein

INQ_MapsTour.jpg So offen wie in diesem Jahr war die Tour de France lange nicht mehr, denn die “gesetzten Sieger” Armstrong und Ullrich sind nicht dabei. Vielleicht ein Grund mehr für Radsportfans, die Tour aus einer neuen Perspektive zu betrachten: Einige der aussichtsreichen Fahrer können erstmals live auf Google Maps verfolgt werden – inklusive der echten Biodaten.

So haben Sie Frankreich noch nie gesehen: Zwischen Landkarten- und Satelliten-Ansicht zoomen sich die Maps durch die Landschaft, um an den ausgewählten Radsportlern (u.a. Michael Rogers, Patrik Sinkewitz, Jens Voigt und Beat Zberg) dran zu bleiben. Möglich macht dies eine spezielle Google-Maps-Applikation, die gemeinsam vom Software-Entwickler Ubilabs und der Schoberer Rad Messtechnik, welche die echten Fahrer verkabelt, realisiert wurde. Darin sind nicht nur die Fahrerstrecken und Höhenprofile abgebildet, sondern auch Tritt- und Pulsfrequenz, Geschwindigkeit und zurückgelegte Distanz der Fahrer.
Die Applikation gibt es kostenlos hier (rm)