“Apple-gate”: Die Aktionäre revoltieren

Allgemein

INQ_AppleGate.bmp Normalerweise halten die Miteigentümer von Apple die Schnauze und schieben sich still lächelnd Dividenden und Kursgewinn ein. Doch diese Woche liefen einige Aktionäre vor Wut rot an. Auslöser: Manager des Konzerns haben sich offenbar großzügig bei den Aktien-Optionen (selbst-) bedient.

Heraus kamen die Verfehlungen ganz traditionell: Durch zwei Gerichtsverfahren (Landes- und Bundesebene), die von aufmerksamen Aktionären losgetreten wurden. Heutigen und früheren leitenden Managern des Konzerns wird persönliches Fehlverhalten vorgeworfen. Letzte Woche bestätigte eine interne Untersuchung, dass es bei den Aktion-Optionen “Unregelmäßigkeiten” gegeben habe. Welche Konsequenzen das Ganze nun haben wird, ist noch völlig unklar. Aber sowohl die Aktionäre als auch die Börsenaufsicht SEC sind wild darauf, ein paar Schuldige zu skalpieren. (Nick Farrell)

Link