Studie: Die Hälfte der deutschen Internet-Nutzer verfügt über DSL

Netzwerke

Internet-Nutzer in Deutschland bewegen sich immer schneller im Netz: Mittlerweile verfügt rund die Hälfte aller Onliner (48 Prozent) über einen Breitbandanschluss.

Gegenüber 2005 wuchs die Zahl der Breitbandnutzer in Deutschland um 12 Prozentpunkte. Über 50 Prozent der Nutzer verfügen zudem über eine Flatrate (2005: 18 Prozent). Zu diesen Ergebnissen kommt die ARD/ZDF-Online-Studie 2006, die die ARD/ZDF-Medienkommission in Auftrag gegeben hat. Im Rahmen dieser bundesweiten Repräsentativstudie wurden im April dieses Jahres 1820 Erwachsene in Deutschland befragt.

Stark angestiegen ist das Interesse an mobiler Mediennutzung: 34 Prozent der Onliner verfügen bereits über die Möglichkeit, via Laptop und Handy ins Netz zu gehen. Weitere 16 Prozent planen den mobilen Empfang. Parallel dazu wächst die Nachfrage nach mobilem Fernsehen: 44 Prozent der Internet-Nutzer bekunden starkes Interesse, wobei als Empfangsgerät das Laptop vor dem Handy und dem Organizer rangiert. (dd)

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen