Festplatten-Raid einrichten
BIOS – Raid-Einstellungen

Data & StorageMobileOffice-AnwendungenSoftwareStorage

Nach den Startoptionen gilt es, die integrierten Geräte wie zum Beispiel Raid-Controller zu konfigurieren.

Nach den Startoptionen gilt es, die integrierten Geräte wie zum Beispiel Raid-Controller zu konfigurieren. Soll der Rechner von einem Festplattenverbund gestartet werden, muss der Anwender im Raid-Setup, das vor dem Bios über eine eigene Tastenkombination aufgerufen wird, zuerst ein Volume erstellen.

Bei vielen älteren Mainboards mit separaten Raid-Chips auf dem Board ist für das Booten von einem Raid im Bios-Setup die Option SCSI als erstes Boot-Volume einzustellen. Bei neueren Hauptplatinen mit im Chipsatz integrierten Raid-Controller ist unter dem Punkt IDE-Devices der S-ATAController zunächst als Raid zu konfigurieren. Danach wird bei der Boot-Reihenfolge im Boot-Menü das zuvor eingerichtete Raid-Volume als erste HDD eingestellt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen