Die chinesische Feuer Mauer bröckelt

CloudNetzwerkeServer

An der University of Cambridge haben Wissenschaftler einen Weg gefunden, die Internet-Zensur-Techniken Chinas ausser Kraft zu setzen.

China filtert und zensiert über verschiedene Router-Firewalls Internet-Informationen, bevor die eigene Bevölkerung sie erhält. Die drei Wissenschaftler Richard Clayton, Steven J. Murdoch und Robert N. M. Watson der University of Cambridge haben nun einen Weg gefunden, Informationen an diesen chinesischen Firewalls vorbeizuschleusen. In ihrer Zusammenfassung Ignoring the Great Firewall of China zeigen sie, wie das Zensurverfahren Chinas funktioniert und wie man durch einfache TCP Manipulation umgeht.

China prüft sämtlichen ein- und ausgehenden Daten-Content und sendet bei verschiedenen unerwünschten Stichwörtern einen Reset. Läßt man diese Reset-Packet wegfallen, wird die Information problemlos übertragen.

Auf der anderen Seite zeigen die Wissenschaftler in ihrer Dokumentation auch auf, wie Hacker theoretisch das Zensur-System Chinas für einen Denial-of-Services-Angriff mißbrauchen und damit beispielsweise Regierungsbehörden für Stunden lahmlegen könnte. [ib]

Autor: ingo
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen