Der Sonne entgegen? Aber bitte ohne Buchungsabsturz

Allgemein

INQ_OnlineReiseb.jpg Schnell, einfach, günstig – so simpel stellen sich Websurfer mit Fernweh ihre Reisebuchung vor, doch welche Internet-Anbieter können diese Erwartungen erfüllen? Die Interface Consult GmbH will eine Schneise in den Traveldschungel schlagen und verglich die 20 populärsten deutschsprachigen Online-Reisebörsen hinsichtlich ihrer Benutzerfreundlichkeit.

INQ_OnlineReisePilot.jpg In der Studie standen neben Übersichtlichkeit und leichter Navigation vor allem die Qualität der Suchergebnisse, der Umfang des Angebots, sowie ein reibungsloser und sicherer Buchungsvorgang auf dem Prüfstand. Die Resultate fallen ziemlich unterschiedlich aus. Einige Angebote glänzen durch hohe Übersichtlichkeit und gut aufbereitete Suchergebnisse, in anderen Fällen geht die Online-Umsetzung der Angebote völlig an den Bedürfnissen der Kunden vorbei.

Am besten schnitt die Reisewebsite Opodo ab (Gesamtnote: 1.8). Auf den Plätzen dahinter landeten Expedia (1.9) und Itsbilla (1.92). Diese Anbieter punkten mit Übersichtlichkeit in der Seitengestaltung, flexiblen Suchfunktionen und benutzerfreundlichen Buchungssystemen. Alle drei verfügen über ein umfassendes Angebot unterschiedlicher Reisen.

Das war die Sonnenseite des Reiseweb. Deutlich mehr im Schatten fliegen die Webbörsen Urlaub-Last-Minute (3.26), Restplatzbörse (3.52) oder Reisegeier (4.2). Im Testranking bilden sie das Ende des Feldes mit wenig Komfort und dürftigen Offerten. Da es aber zillionen von Online-Reisebüros im Web gibt, finden sich “da draußen” sicherlich noch Schlimmere… – falls Sie so eines kennen, her mit der Warnung! (rm)

Link