Coca Cola Music jetzt ohne Blasen

Allgemein

Kohlensäurehersteller Coca Cola verlässt (das Gebäude) die Musikdistribution. Noch im Jahr 2004 – ok, das liegt schon fast im letzten Jahrhundert – versprach man sich davon… was auch immer.

Inzwischen ist Musikdownload ein dickes Geschäft (trotz steigernder P2P-Nutzung), vor allem für Apple, und Coke kann nicht mithalten. Bisherige Coke-Music-Kunden, vor allem im grossen vereinigten britannischen Königreich, werden vom Mediapartner OD2 weiterbetreut. Coka empfiehlt aber, für die per Brausekauf mit-erworbenen Songs vorsichtshalber schon mal auf CD Raubkopien Sicherheitskopien anzulegen.

Linq