Qualcomm wird in Südkorea verklagt

MobilePolitikRechtSmartphone

Laut der südkoreanischen Kartellrechtsbehörde haben zwei US-Halbleiterhersteller eine Kartellrechtsklage eingebracht.

Broadcom und Texas Instruments sollen in Südkorea gegen Qualcomm vorgehen. Gemäß Klageschrift habe sich Qualcomm unzulässiger Wettbewerbspraktiken bedient, indem der Handychip-Hersteller seine exklusiven Rechte für den Mobilfunkstandard CDMA zu seinem Vorteil ausnutze.

Anfang des Jahres hatten zwei koreanische Firmen ähnliche Vorwürfe gegen die Kalifornier erhoben. Auch die EU-Kommission untersucht das Marktverhalten von Qualcomm. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen