Gegenlichtaufnahme
“Unsere Sonnenanbeterin”

MobileWorkspaceZubehör

Eine junge Frau räkelt sich auf dem Dach – das perfekte Motiv für ein perfektes Foto. Oliver Danckwerth verrät, wie man nicht nur die Person, sondern auch die Stimmung einfängt.

Gegenlichtaufnahme

Digitale Fotoschule

Fotografieren gegen das Licht – eigentlich ein absolutes No-No! Oder ein genialer Trick, der zu tollen Ergebnissen führt. Klar ist: Wer gegen die Sonne fotografiert, kann sein “Objekt der Begierde” nicht perfekt ablichten.

In diesem Fall überdeckt unser Modell die Sonne leicht mit dem Kopf. Das restliche Licht dringt direkt in die Optik der Kamera ein. Hier passiert es: Das Licht bricht; Reflexionen “stören” das Bild. Besonders auffällig im Beispiel sind die Farbkleckse in den Grundfarben blau, rot und grün am rechten Arm des Modells. Die weißen Punkte sind keine Reflexionen, sondern umherfliegende Pollen. Mit dem Photoshop kann man sie entfernen – bei Porträts ist das zu empfehlen, bei dieser Gegenlichtaufnahme tragen sie noch zur Stimmung bei.

Auffallend klein ist die Blende mit 14 gewählt. Ist sie größer, wird das ganze Bild aufgrund der starken Sonneinstrahlung weiß. Die Verschlusszeit ist mit 1/80 Sekunde so gewählt, dass das Foto auch aus der Hand noch scharf wirkt.