Digitaler Radioempfänger für die Hosentasche

MobileMobilfunk

Das digitale Radio (DAB-Standard) hat sich noch nicht so recht durchgesetzt. Vielleicht wird es vom Markt besser angenommen, wenn ein chicker mobiler Empfänger angeboten wird? England probiert es aus.

Der “PocketDAB 1500” ist dünner und leichter (123 g) als die bisherigen Empfänger. Pure setzt bewusst auf eine elegante Erscheinungsform, ein schwarzes Aluminiumgehäuse und ein LC-Display mit oranger Hintergrundbeleuchtung. Icons informieren über die Batterieladung (hält 24 Stunden, wiederaufladbar), die Signalstärke und die Sound-Voreinstellung des Equalizers.

Stationsplätze merken sich die Lieblingssender. Bis zu 55 DAB-Sender seien in einigen Regionen verfügbar. Per Textzeile erfährt man alles über den Song, Webadressen und die Telefonnummern des Senders. Falls die Infos zu schnell vorbeiscrollen, lassen sie sich auf Knopfdruck anhalten.

Wer in eine Gegend ohne oder mit nur schlechtem DAB-Empfang kommt, schaltet das Gerät auf Ukw um. Damit der digitale Musikgenuss richtig zur Geltung kommt, gibt es hochwertige Kopfhörer von Sennheiser (MX 300) dazu. Das ganze Set kostet umgerechnet rund 135 Euro. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen