Bangalore investiert für die IT-Firmen

Allgemein

Bangalore sucht händeringend nach ausländischen Investoren, um die Stadt im großen Stile auszubauen. Das Ziel: auch weiterhin Top-Standort für IT-Unternehmen zu bleiben.

Milliardenschwere Infrastruktur-Investitionen plant die indische Megacity (6,5 Millionen Einwohner). Fünf neue Trabentenstädte, Verkehrs- und Stromnetz sollen zum Wohle der IT-Industrie aus- und aufgebaut werden. Mindestens 1 Milliarde Euro will die Stadt in die Hand nehmen. Zudem werden ausländische Investoren gesucht. Im indischen “Silicon Valley” haben 1.500 Technologie-Unternehmen von Microsoft bis IBM große Niederlassungen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen