Update für OpenOffice

Office-AnwendungenOpen SourceSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Die Version 2.0.3 der freien Bürosoftware kann ab sofort heruntergeladen werden. Sie dichtet unter anderem drei Sicherheitslücken ab.

Die Entwickler haben in OpenOffice 2.0.3 einen Speicherüberlauf beim Öffnen manipulierter XML-Dokumente entfernt und auch einen Fehler behoben, durch den Java-Applets die Sandbox durchbrechen und vollen Zugriff auf das System erlangen konnten. Ebenfalls abgedichtet wurde ein Leck in den Makro-Funktionen.

Darüber hinaus bringt die neue Version Verbesserungen bei der Performance und Stabilität, insbesondere die Tabellekalkulation Calc soll deutlich schneller laufen ? bis zu 23 Prozent versprechen die Entwickler. Gearbeitet wurde auch an der Kompatibilität zu Microsofts Office-Formaten und am PDF-Export. Eine ausführliche Liste aller Änderungen findet sich hier. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen