Standardkomponenten deinstallieren – Mini-Windows
Windows XP – XP Lite

BetriebssystemOffice-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

XP Lite Prokann theoretisch maximal 162 Komponenten aus einem Windows-XP-System rückstandsfrei entfernen. Manuell können Sie zum Beispiel die Windows-Standardkomponenten entfernen.

XP Lite Pro kann theoretisch maximal 162 Komponenten aus einem Windows-XP-System rückstandsfrei entfernen. Auf einem Testrechner mit einer Standardinstallation von XP sind 154 dieser Komponenten zu finden. Einige davon lassen sich auch mit Hilfe der XP-eigenen Deinstallationsroutine, andere durch das Löschen der entsprechenden Dateien und Ordner entfernen.

Die erste Aufgabe auf dem Weg zum Mini-Windows dreht sich um die Deinstallation nicht benötigter Microsoft-Applikationen. Dazu gehören unter anderem Paint, MSN Explorer und Spiele. Die große Gemeinsamkeit dieser Komponenten: Sie lassen sich allesamt mit Hilfe der XP-eigenen Deinstallationsroutine aus dem System entfernen. Tiefe Eingriffe in die Systemarchitektur sind nicht nötig.

Sie wählen Start/Systemsteuerung, öffnen Software und klicken auf Windows- Komponenten hinzufügen/entfernen. Im Dialog Assistent für Windows-Komponenten entfernen Sie das Häkchen bei all jenen Anwendungen, die Sie deinstallieren möchten. Gefahrlos von allen Systemen entfernen lassen sich MSN Explorer, der Windows- Messenger-Startmenüeintrag sowie alle unter Zubehör und Dienstprogramme zusammengefassten Komponenten, darunter Paint, Rechner und diverse Spiele. Dieser erste Durchgang erleichtert Windows XP um exakt 22 Komponenten, der so zurückgewonnene Speicherplatz beträgt rund 40 MByte und der Programmordner ist ein gutes Stück übersichtlicher geworden.

Download: XP Lite Professional, sowie die kostenlose Trail-Version von XP Lite ist unter www.litepc.com erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen