RSA Security vor Übernahme?

IT-ManagementIT-ProjekteSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Gestern Abend wurde an der Wallstreet gemunkelt, dass der Spezialist für Sicherheitssoftware womöglich demnächst von einem Konkurrenten geschluckt wird.

RSA Securities bestätigte immerhin, tatsächlich mit einigen Kaufinteressenten in Kontakt zu sein. Es seien bisher aber noch keinerlei konkrete Vereinbarungen getroffen worden. Daher wolle das Unternehmen auch keine Namen und Einzelheiten nennen.

An der Nasdaq wurde die Aktie der RSA Securities vorsorglich vom Handel ausgesetzt. Die New York Times spekulierte derweil, dass ein RSA-Verkauf den Aktionären etwa 1,8 Millionen Dollar (1,44 Mrd. Euro) einbringen dürfte – und dass es sich bei einem der Kaufinteressenten um den Speicherspezialisten EMC handele. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen