GEMA: Eigene Songs dürfen kostenlos gestreamt werden

DeveloperIT-ProjekteNetzwerkePolitikRechtSoftwareWorkspaceZubehör

Die Verwertungsgesellschaft verlangt keine Gebühren mehr von ihren Mitgliedern, wenn diese eigene Musik als Stream auf der Website anbieten.

Wer als GEMA-Mitglied zur Eigenpräsentation seine Werke auf der Website kostenlos streamen wollte, musste dafür bislang 25 Euro pro Jahr zahlen. Dies hat die GEMA auf ihrer Mitgliederversammlung 2006 geändert, die Streams sind kostenlos ? zumindest bis Ende 2007 und mit einigen Einschränkungen. Denn die Website darf nicht Teil einer anderen Site sein, muss ausschließlich kostenloses Anhören der Werke ermöglichen und – besonders hart – darf keinerlei direkte oder indirekte Einnahmen generieren, also auch keine Werbung oder Sponsoring enthalten.

Die Bedingungen inklsuive Meldeformular gibt es auf den GEMA-Seiten als PDF zum Download. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen