EMC greift sich RSA Security

Allgemein

Erst gab es nur ein paar Gerüchte, doch heute Nacht griff Speicherspezialist EMC tief in seine Geldbörse und machte RSA Security ein Angebot, das es nicht ablehnen konnte: Für den Kaufpreis von stolzen 2,1 Milliarden Dollar (1,68 Milliarden Euro) wird der Spezialist (und Marktführer) für Verschlüsselungs-, Sicherheits- und Identitätstechnologien geschluckt. Mit der Übernahme will sich EMC im Data-Storage-Bereich verstärkt profilieren und so entscheidende Marktvorteile gegenüber der Konkurrenz herausschlagen.
INQ_EMC_RSAupdate.jpg

“Dieses Unternehmen und sein Tätigkeitsbereich sind brandheiß”, begeisterte sich Joe Tucci, CEO von EMC (Bild). Er verteidigte den von Branchenanalysten als zu hoch eingeschätzten Kaufpreis – 2,1 Mrd. zu 310 Millionen Jahresumsatz und 40,5 Mio. Nettogewinn – mit dem Hinweis auf den besonderen Stellenwert von RSA Security (endlich meins, hehe).
Tucci wörtlich: “Hier geht es um einen entscheidenden Technologievorsprung – und der war heiß umkämpft.” Aha. Aber wer soll denn bei den Summen freiwillig noch mitgeboten haben??
Falls Behörden und Aktionäre nun zustimmen, wird RSA bis Ende des Jahres eingemeindet. Dessen Boss Art Coviello wird zum Executive Vice President downgesized, die “Division” aber weiterhin leiten.(rm)

Link